Jahreshighlights 2020

04.01.2021

Ein sehr verrücktes Jahr 2020 ist nun vorbei. Ich persönlich blicke zurück auf ein spannendes Jahr mit vielen Ups und Downs. Rein lesetechnisch war mein Jahr sehr abwechslungsreich. 
Ich habe neue Genre für mich entdeckt. Ich habe neue Reihen und Autoren lieben gelernt. Und ich habe gelernt, mir nicht so viel Stress zu machen und einfach das zu lesen, worauf ich gerade Lust habe.

Im Jahr 2020 haben mich letztendlich 5 Bücher so richtig begeistert!

5 Bücher aus unterschiedlichen Genres. Von Jugendbuch bis hin zum brutalen Thriller ist alles dabei. 

Ich möchte euch meine Highlight nun genauer vorstellen. Also nehmt euch einen Kaffee (oder Tee) und genießt meine Schwärmerei :D


Zwei Leben in einer Nacht - Carolin Wahl

Herausgeber: Loewe Verlag GmbH | erschienen am: 08. Oktober 2020 | Genre: Jugendbuch | Seiten: 280 | Preis: 9,95€ (Taschenbuch)  

Klappentext:

Eine Challenge, eine Nach, (k)ein Ausweg

Freitag, der 13., Mitternacht. Caspar beobachtet, wie Sams blaues Haar im Wind flattert, als der Zug vorbeirast. Eigentlich weiß er nichts über sie, nur dass sie beide von Ghost für diese Challenge ausgewählt worden sind. Gemeinsam warten sie auf die erste Nachricht. Die Anweisungen für eine von fünf Aufgaben in dieser Nacht. Ein gefährliches Spiel, das nur ein Ende kennt: ihren Tod. 

Ich bin auf dieses Buch durch einen totalen Zufall gestoßen. Im Herbst hat man auf #bookstagram fast überall die Päckchen mit "Zwei Leben in einer Nacht" von Carolin Wahl und "Wenn ich die Augen schließe" von Ava Reed gesehen. Beide Bücher haben etwas gemeinsam - "Sam" ist die Hauptfigur. So ein Paket habe ich im Oktober dann gewonnen und mir deshalb die Bücher mal genauer angeschaut. "Zwei Leben in meiner Nacht" klang einfach so gut und war nicht so dick. Deshalb habe ich es dann recht schnell auch angefangen. Ganz ehrlich: gekauft hätte ich es mir wahrscheinlich eher nicht.

Und direkt nach den ersten paar Seiten war ich total begeistert. Aus welchen Gründen auch immer habe ich nicht so mit so einer Tiefgründigkeit gerechnet. Das Thema Selbstmord ist immer schwierig zu greifen. Aber Carolin Wahl hat hier so ein emotionales Buch geschrieben, welches einen wirklich zum Nachdenken bringt.

Wer also mal was tolles, emotionales und tiefgründiges leben möchte, sollte sich "Zwei Leben in einer Nacht" mal genauer anschauen. Es lohnt sich!


Redwood Love: Es beginnt mit einem Blick - Kelly Moran

Herausgeber: Rowohlt Taschenbuch | erschienen am: 19. September 2019 | Genre: Roman | Seiten: 384 | Preis: 12,99€ (broschiert)

Klappentext:

Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O'Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt ... 

Wahrscheinlich kennt es jeder... Man bekommt immer wieder gesagt, wie gut eine Reihe ist, man interessiert sich auch dafür, man liest sie aber nie. Genau so erging es mir mit Redwood Love. Schon seit über einem Jahr hört man immer wieder, wie gut die Bücher sind. Und ich habe den ersten Teil auch schon seit Erscheinung in meinem Regal stehen - ich habe aber nie dazu gegriffen. Warum? Keine Ahnung...

Im Herbst 2020 wollte ich nun etwas herbstliches Lesen. Und da Redwood Love scheinbar toll in den Herbst passt, habe ich dann zum ersten Teil gegriffen. Und ich habe es nicht bereut. Die Stimmung in dem Buch ist einfach unbeschreiblich. Kelly Moran kreiert hier etwas so einzigartiges, das einem einfach ein wohliges Gefühl beschafft. Natürlich ist relativ schnell klar, wie die Geschichte ausgeht - aber darum geht es hier gar nicht. Der Weg ist das Ziel (oh man, was für ein schnulziger Satz). Aber das trifft es hier ganz gut. Die Charaktere in Redwood Love haben alle etwas besonderes. Die Story kommt ohne den typischen Bad Boy aus und begeistert auf ganzer Linie.

Ihr sucht nach einer leichten Liebesromanze, die alles andere als 0815 ist? Dann greift unbedingt mal zur Redwood Love Reihe.


Hates is all I feel - Siobhan Davis

Herausgeber: Romance Edition | erschienen am: 07. Februar 2020 | Genre: Dark Romance | Seiten: 360 | Preis: 12,99€ (Taschenbuch)

Klappentext:

Das Leben ist hart und es gewinnen nur die Skrupellosesten... Meine Mom hat gegen das System der alten Elite gekämpft und mit ihrem Leben bezahlt nun bin ich es, die ihr Spiel mitspielen muss, während ich hinter verschlossenen Türen meine Flucht plane. Trent, Charlie und mein Zwillingsbruder Drew regieren als Söhne der alten Elite die Hallen der Rydeville Highschool mit eiserner Faust. Jeder hält sich an die Regeln, wie es seit Generationen getan wird, und auch ich habe mich perfekt der Rolle angepasst, die ich in diesem Gefüge einzunehmen habe. Alles läuft im zugedachten Rhythmus, bis Cam, Sawyer und Jackson auftauchen. Drei verboten heiße Jungs, die sich die neue Elite nennen und uns den Krieg erklären. Ich hatte nicht vor, zwischen die Fronten zu geraten. Doch ich habe einen Fehler gemacht und mich in einer verhängnisvollen Nacht auf einen Fremden eingelassen. Ich dachte, mein Geheimnis wäre bei ihm sicher. Heute weiß ich, dass er mein schlimmster Feind ist, und das lässt er mich Tag für Tag spüren. Nun habe ich keine andere Wahl mehr, als zu kämpfen oder zuzusehen, wie meine Welt mit mir untergeht...  

"Hates is all I feel" ist wahrscheinlich das erste wirkliche Dark Romance Buch, das ich bisher gelesen habe. Und ich fand es einfach großartig.

Trotz der teils sehr starken Gewalt, ist die Geschichte super spannend geschrieben. Immer wieder blieb mir der Mund offen stehen und ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Um ehrlich zu sein, wusste ich gar nicht so richtig, auf was ich mich bei dieser Geschichte eingelassen habe. Und genau das hat mich dann auch so begeistert. Wenn man nicht damit rechnet, dass es hier um pure Gewalt geht, dann ist man umso schockierter beim Lesen der Geschichte.

Ich werde nach diesem Buch auf jeden Fall noch mehr Dark Romance lesen. Der zweite Teil dieser Reihe liegt auch schon bereit :) 


Zu "Hate ist all I feel" findet ihr übrigens eine ausführliche Rezension hier auf meinem Blog.


Die Stille Bestie - Chris Carter

Herausgeber: Ullstein Taschenbuch | erschienen am: 11. September 2015 | Genre: Thriller | Seiten: 448 | Preis: 11,00€ (Taschenbuch)

Klappentext:

Profiler Robert Hunter vertraut nur wenigen Menschen. Eigentlich gibt es nur einen, für den er immer seine Hand ins Feuer legt. Lucien Folter, seinen Freund aus Studientagen. Beide können Menschen besser lesen als jeder andere. Hunter vertraute Folter seine engsten Geheimnisse an. Bis dieser plötzlich verschwand. Jetzt kommt ein Anruf. Die Körperteile unzähliger Mordopfer sind aufgetaucht, grausige Trophäen. Angeklagt ist Lucien Folter. Und er will nur mit einem reden: Robert Hunter ... 

Im Jahr 2020 habe ich die komplette Reihe von Chris Carter für mich neu entdeckt. Auch hier wieder eine Reihe, von der alle geschwärmt haben, die ich aber nie gelesen habe.

Anfang des Jahres habe ich mit dem ersten Teil gestartet und war wirklich direkt begeistert. 

Getoppt wurde die Reihe mit dem bisher besten Teil "Die stille Bestie". Wirklich sehr oft wusste ich gar nicht, was ich denken soll. Dieses Buch ist einfach der beste Thriller, den ich jemals gelesen habe. Tiefgründig, spannend, gut!

Immer wenn ich nicht genau weiß, was ich als nächstes lesen möchte, greife ich immer wieder zum nächsten Teil der Reihe. Im gesamten Jahr hat Chris Carter mich schön häufiger aus verschiedenen Leseflauten geholt.

Zur gesamten Reihe habe ich auch einen Beitrag geschrieben - schaut gerne mal vorbei. (hier)


Ellingham Academy Was geschah mit Alice? - Maureen Johnson

Herausgeber: Loewe Verlag GmbH | erschienen am: 11. Februar 2019 | Genre: Jugendbuch Kriminalroman | Seiten: 464 | Preis: 18,95€ (gebunden)

Klappentext:

Willkommen in der Ellingham Academy! 

Versteckt in den Bergen Vermonts ist die Privatschule der ideale Ort für die begabtesten Schüler des Landes - Bestsellerautoren, YouTube-Stars, Künstler, Erfinder. Doch das Internat umgibt eine tragische Geschichte. Vor mehr als 80 Jahren wurden Frau und Tochter des Schulgründers entführt. Genau deshalb wird Stevie Bell an der Akademie aufgenommen: Sie soll die bisher ungeklärte Ellingham-Affäre lösen.

Und schon bald erhält sie eine mysteriöse Botschaft, die einen Mord ankündigt. Als ein Schüler kurz darauf tot aufgefunden wird, ist Stevie überzeugt, dass es einen Zusammenhang zwischen diesem Todesfall und den Verbrechen aus der Vergangenheit gibt. 

Für mich persönlich ein richtig toller Jahresabschluss mit dem ersten Band der Ellingham Academy. Schon viel gutes gehört und jetzt auch endlich mal gelesen.

Die Ellingham Academy ist ein wirklich toller Kriminalroman, der eigentlich ein Jugendbuch ist. Allerdings finde ich, dass jeder dieses Buch lesen kann (und sollte). Es ist alles andere als kindlich geschrieben geschrieben. Dadurch ist es wirklich sehr spannend!

Für mich war diese Geschichte auch etwas ganz besonderes. Warum? Ich habe so gute Jugendbücher in diesem Bereich bisher noch nie gelesen. Oft sind die Fälle eher langweilig und eintönig. Das ist hier aber ganz und gar nicht der Fall. Bis zum Ende bleibt die Geschichte unfassbar spannend, sodass ich nun auch unbedingt noch die weiteren Bände lesen möchte.

Die Ellingham Academy ist für jeden Krimi/Thriller Fan etwas, der nicht nur brutale Verbrechen á la Chris Carter lesen möchte. Spannend bis zur letzten Seite.